»On The Wall« Eine Installation von Martina Flor und Giuseppe Salerno im Buchstabenmuseum Berlin

Samstag, 17. Mai 2014

Anlässlich der Typo Berlin 2014 zeigt das Buchstabenmuseum eine Installation, die gemalte und gedruckte, zwei- und dreidimensionale Typografie vereint. Allesamt aus der Hand der Typografin Martina Flor und des Kalligrafen Giuseppe Salerno.

Mit ihrem Blog letteringvscalligraphy.com sind sie weltweit bekannt und auf Festivals gefeiert worden. Hier treten einzelne Buchstaben oder Worte in unterschiedlichster Form gegeneinander an und beleuchten so die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen gezeichneter und handgeschriebener Schrift – Lettering vs. Calligraphy.

Neben der begleitenden Mappe „VS“, die je ein auf dem Risografen gedrucktes, komplettes Alphabet der Designer enthält, erscheint als Sonderedition ein signiertes Bundle mit jeweils einem Buchstabenpaar. Die Auflage ist damit auf 26 Stück limitiert und nur im Buchstaabenmuseum erhältlich!

Eröffnung: 17.05.2014, 19 bis 24 Uhr, Laufzeit: 15.05. bis 06.07.2014

Edition: aus VS, 26 Stück, je ein Buchstabenpaar, handsigniert, Format: A3Material: 150g Munken White, gedruckt mit Risograf, MZ 1070, Verlag: ¶ PILCROW, Preis: 26 Euro

www.buchstabenmuseum.de