»VS« Lettering VS Calligraphy by Martina Flor and Giuseppe Salerno

Von Raban Ruddigkeit 05. November 2013 Kommentare 24

Mit ihrem Blog letteringvscalligraphy.com haben sie weltweit in der Designcommunity für Furore gesorgt; Martina Flor, die Typografin aus Argentinien und Giuseppe Salerno, der Kalligraph, der aus Italien stammt und ebenso wie Martina mittlerweile in Berlin zuhause ist. Mit ihrem moderierten Dialog zwischen vektorbasierter Gestaltung und handgemachten Motiven touren sie auf den Grafik-Festivals rund um den Globus und faszinieren regelmäßig ihre Fangemeinde im Web.

Nun erscheint bei ¶ Pilcrow Print & Publishing eine auf 50 Stück limitierte und nummerierte Ausgabe von je 26 Initialen, die teilweise noch nicht veröffentlicht wurden. Hier treffen Grafikdesign und Zeichnung, klassisches Handwerk und neueste Technologie aufeinander und ergeben so eine kleine alphabetische Kunst- und Kulturgeschichte. Die Mappe ist damit mehr als nur eine Ergänzung zum Blog, denn sie macht die Feinheiten und Besonderheiten sichtbar, die in jedem einzelnen Buchstaben stecken.

Einzeln eignen sie sich als Wandschmuck ebenso wie zusammen als kleine Ausstellung auf insgesamt 6,5 qm. Mehr unter www.pilcrow.de und www.letteringvscalligraphy.com

»VS« Lettering VS Calligraphy by Martina Flor and Giuseppe Salerno

Limited edition of 50 pieces, numbered and signed, 52 printed letters in A3, plus cover and folder, Printed with Risograf on 150 g Munken white, By ¶ Pilcrow Print & Publishing 2013

http://www.slanted.de/eintrag/vs-lettering-vs-calligraphy

mes

mes

mes