»The Songbirds Suicide« von Nils Kasiske

Von Raban Ruddigkeit 11. Oktober 2009 Kommentare 0

»Ever since mankind it has been chirping. But now it's all over.« Ein Buch im jungen Verlag Gudberg, der zwischen Grafikdesign und Kunst, Architektur und Fotografie angesiedelt ist, zeigt die neuesten Arbeiten des Hamburgers Nils Kasiske.

Seine Zeichnungen und Skulpturen erinnern an bekanntgewordene Selbstmörder (z.B. den 22jährigen Hamburger, der sich an eine Laterne band und dann auf seinem Motorrad Vollgas gab) und sind doch gleichzeitig voller Hoffnung und Humor. (Fotos: Ali Salehi)

www.gudberg.de