»So und nicht anders«
 Felix und Matthias Gephart
 stellen aus


Samstag, 5. Februar 2011
Von Raban Ruddigkeit 01. Februar 2011 Kommentare 0

Nur 6 Tage dauern die Ausstellungen in der Berliner Neon Chocolate Gallery. Ab Samstag zeigen dort die zeichnenden Brüder Gephart gemeinsam ihre Arbeiten. Das Spektrum reicht vom raumergreifenden Graffiti bis zur feinsten Zeichnung.

»Matthias Gephart lässt Dada, Pop- und Subkultur, experimentelle Typographie und Photographie mit seinem Graffiti-Background zu Werken zusammenfliessen, die von groβer Hingabe und grafischer Eigenständigkeit zeugen. Sein Bruder Felix Gephart führt seine satirisch-bissigen Bilderzählungen und filigranen, ausdrucksstarken Portraits sowohl in feinen Liniengespinsten mit Tusche auf Papier als auch auf bis zu 200qm groβen Murals mit der Sprühdose aus. Beide verbindet eine konstante Produktionslust unter der familiären Flagge des energischen Perfektionismus.

Matthias Gepharts Illustrationen wurden mit Red Dot Design-und Art Directors Club Awards ausgezeichnet und vielfach in internationalen Publikationen veröffentlicht.
Unter dem Label Disturbanity Graphics arbeitet er seit 2003 als freischaffender Grafiker. Felix Gephart schloss mittels zahlreicher Stipendien mit dem Master of Fine Arts an der School of Visual Arts in New York ab. Seine Zeichnungen wurden bereits mit einer Einzelausstellung im renommierten A. Paul Weber-Museum gewürdigt und finden sich regelmässig in TAZ, Freitag oder Cicero an den Zeitungsständen. Seit nunmehr 22 Jahren arbeiten Matthias und Felix Gephart zusammen. Sie leben in Berlin.«

Neonchocolate Gallery, Lychener Straße 23 10437 Berlin, Ausstellung vom 05.02. bis 11.02.2011, Mi. bis Fr. 17 bis 20 Uhr, Eröffnung am 05.02. um 19 Uhr

www.neonchocolate.de