»Slanted« #10 – Heavy Metal. Lovers. Die Jubiläumsausgabe

Von Raban Ruddigkeit 16. April 2010 Kommentare 1

Professionell und eigenwillig. Radikal und respektvoll. Selbstbewußt und leidenschaftlich. Das sind, nicht nur für mich, die Attribute, die man dem Designmagazin »Slanted« zuschreibt. Soeben ist die 10. Ausgabe erschienen. Natürlich auch diesmal mit unserer Rubrik »Fontnames Ilustrated«, die Freistil-Zeichner vorstellt.

Im Jahr 2005 gegründet hat sich das Heft (und der dazugehörige Blog) zu einer ernst zu nehmenden Stimme im Geraune des Gestaltungstheaters gemausert. Die Verbindung von On- und Offlinemedium gelingt hier nahezu glänzend. Mein Glückwunsch und mein Dank, dass Freistil hier dabei sein kann.

In der aktuellen Ausgabe geht es vorrangig um Frakturschriften – die sogenannten »Black letters«. Gerade deshalb ist das Heft hochaktuell und vorzülich gestaltet. Der Leser erfährt einiges über die Geschichte und noch viel mehr über die Zukunft der gebrochenen Buchstaben. Denn hier klinken sich Stars wie Jonathan Barnbrook und Alex Trochut ganz schwerelos ein.

Die Rubrik »Fontnames Illustrated« wird diesmal von Yuko Shimizo, Mone Schliephack, Jens Bonnke, Katia Fouquet, Altstar Alfons Kiefer und Stephanie Wunderlich bestritten. Noch viel mehr über den Inhalt und natürlich zur Bestellung unter:

www.slanted.de

Illustration-allgemein

Lieber Raban!

Mittlerweile habe ich die Ausgabe No 10 erhalten. Sie gefällt mir sehr gut;
und ich fühle mich im Kreise der alten Fraktur-Schriften ganz passend.
Vielen Dank an der Stelle für Deinen besonderen Hinweis im Vorwort.
Was die Illustrationen anbelangt, so fühl ich mich tatsächlich "alt".
Früher gehörten zu einer guten Illustration 3 Faktoren:
1.eine gute Idee
2. ein gutes Konzept (Bildaufbau)
und 3. eine gute handwerkliche Ausführung
Wenn eine Illu Heute zwei dieser Anforderungen schafft ist das schon viel.
Leider muss ich aber feststellen, dass einige Arbeiten nicht einmal eine dieser Kriterien erfüllen. Sorry!
Allerdings muss ich zugeben, dass Du in der Rubrik Art auf einige tolle, viel versprechende Ausstellungen hinweist. Es tut sich tatsächlich doch noch viel "Gutes" und "Neues" auf dem Illustrationsmarkt. Das freut mich.
Und...Nochmals Vielen Dank - die Arbeit hat mir viel Spaß gemacht.

Liebe Grüße aus München
Alfons