»Shabaviz« Illustration aus dem Iran in Berlin

Samstag, 14. Mai 2011

Ab Samstag wird in der neurotitan Galerie eine Ausstellung zeitgenössischer iranischer Kinderbuch-Illustration gezeigt. Alle präsentierten Arbeiten stammen aus dem Programm des engagierten Verlages Shabaviz – zu deutsch: Nachtvogel.

Das Interesse an persischer Literatur hat in Europa Tradition: gehört sie doch zu den
bekanntesten und einflussreichsten der Welt und hat mit Dichtern wie Rumi, Omar
Khayyam, Hafis, Saadi, Nezami, Dschami oder Ferdousi Weltruhm erlangt. In
die abendländische Literatur hat das Persische, oder auch Farsi über die Beeinflussung
ihrer bedeutendsten Dichter, u.a. Goethe, Einfluss genommen.

Organisator und Kurator der Ausstellung ist der Illustrator und Grafiker Thomas Richter
Eigenhufe. Die Vielfalt und Qualität der wunderschön illustrierten Hefte hatten die Idee für die Ausstellung in ihm reifen lassen. Er nahm Kontakt zu Farideh Khalatbaree auf, der
Verlegerin und Autorin zahlreicher Geschichten, unter deren Leitung Shabaviz seit über
26 Jahren ein beachtliches Renommée erworben hat. Die facettenreichen Bildwelten der ganz unterschiedlich illustrierten Bücher sowie die interessante Verlagsgeschichte boten zwei gute Ausgangspunkte, um sich einem Land, über das man heute oftmals
ideologisch gefärbte Informationen erhält, zu nähern.

Ausstellung in der Galerie neurotitan Berlin, Öffnungszeiten: mo-sa 12 - 20 Uhr & so 14 - 21 Uhr, Ausstellungseröffnung: Samstag, 14. Mai 2011, 19:00 Uhr

www.neurotitan.de