»Secret Service« bei rotopol, Kassel

Von Raban Ruddigkeit 03. Dezember 2009 Kommentare 0

Seit nunmehr 2 Jahren versammelt rotopolpress aus Kassel immer im November eine ausgewählte Gruppe von Illustratoren aus der ganzen Welt, um sich einem bestimmten Thema zu widmen.

Auch in diesem Jahr war es wieder soweit, und 40 Zeichner aus 9 verschiedenen Ländern haben sich mit dem Begriff »Secret Service« beschäftigt.

Warum »Secret Service«? Es gibt die Hypothese, dass wir mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts in ein postdemokratisches Zeitalter eingetreten sind. Diesen Begriff der Postdemokratie möchten die rotopolen mit einer ganzen Reihe von Gruppenaustellungen bis November 2010 beleuchten.

Jede Gruppenausstellung beschäftigt sich dabei mit einem Teilaspekt der sogenannten postdemokratischen Entwicklung. Noch bis zum 13 Februar 2010 ist die aktuelle Ausstellung zum Thema »Secret Servcie« bei rotopol in Kassel zu sehen.

»Secret Service« vom 21. November 2009 bis 13. Februar 2010 bei rotopol, Friedrich-Ebert-Str. 95, 34119 Kassel. Montag bis Samstag von 10.00 bis 13.30 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr.

www.rotopolpress.de

(Abbildungen v. o. n. u.: Frederic Jurk, Björn Rune Lie, Michael Meier und Jack Hudson)