Schätzchen # 1

Von Judith Drews 13. September 2009 Kommentare 7

In der Rubrik »Schätzchen« wird Judith Drews von nun an antiquarische, illustrierte Bücher vorstellen. Gefunden auf Flohmärkten, Dachböden und – in der eigenen Kindheit. Die erste Entdeckung heißt »Wo ist Wendelin?«.

Der Verlag Julius Beltz druckte 1965 das großformatige Bilderbuch »Wo ist Wendelin?« (28,5 x 27,5 cm) im 6-farbigen Sonderfarbdruck nach Originalfilmen des Künstlers Wilfried Blecher.

Der kleine Wendelin macht eine Tagesreise und erlebt in wimmeligen und bizarren Bildern eine ganze Menge. Er durchläuft unter anderem sogar eine Methamorphose und wird dabei vom suchenden Kinderauge mit fasziniertem Blick begleitet.

Ich fand diesen Schatz im Frühling in einer alten Dorfbücherei, die ihn aussonderte und in die Zu-verschenken-Kiste stellte. Einerseits zu meiner Freude, andererseits fragte ich mich »warum nur?«

DANKE!!

Wie schön, dass ich hier eine Gleichgesinnte treffe!
ich halte auch immer die Augen offen und freue mich jedesmal wie ein kleines Kind, wenn ich wunderschöne Bücher aus der Vergangenheit entdecke.
ich hätte da auch noch etwas von Alain Grée beizusteuern...

Alain Grée

Das freut mich zu hören!
Selbstverständlich bin ich an "Deinem Schatz" interessiert...
Zeig' doch mal;–)

Schätzchen

Geniale Idee -- und ich freue hier ab und zu was neues zu entdecken!

dein Schatz ...

Was für ein schöner Fund!

Da hast du wohl an die 40 Euro gespart - im Internet wird das Buch zu dem Preis gehandelt ;)

Ein echter Schatz, vor allem natürlich wegen der tollen Illus.

Glück

Na, das freut mich natürlich!

Israel

... auch hier gab es dieses Buch in einem Antiquariat. Allerdings auf englisch und mit einem Leineneinband;-)

Wow… What a beautiful

Wow… What a beautiful drawings. Its mere lines than strokes, I guess. But the color combinations are excellent and that does gives an originality to the work. I really liked them all. It does makes more sense than those modern art does.
microsoft help line