»Restless And Wild« Victor Castillo bei Heliumcowboy Hamburg

Samstag, 28. November 2009
Von Raban Ruddigkeit 26. November 2009 Kommentare 3

Castillo ist in unterschiedlichen Disziplinen zuhause – Wandarbeiten im urbanen Raum sind ihm ebenso vertraut wie Installation und Zeichnung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt jedoch auf der Malerei. Jetzt ist er in Hamburg zu sehen und zu erleben.

Elemente des Alltäglichen, des Cartoons und des Vintage-Comics, aber auch der religiösen und politischen Ikonografie werden in seinen Arbeiten zu teils verstörenden Geschichten verwoben, die surrealen Charakter haben. Sie dürfen aber auch in der Tradition des amerikanischen Pop-Surrealismus verstanden werden, einer Strömung die unter dem Begriff Lowbrow bis in die ’70er Jahre zurückverfolgt werden kann und heute mit Künstlern wie Manuel Ocampo, Mark Ryden oder Gary Baseman zunehmend museale Beachtung erfährt.

Castillo wurde 1973 in Santiago de Chile geboren und wuchs in einer konfliktreichen Umgebung unter der Diktatur Pinochets auf. Der politische und kulturelle Einfluss Spaniens und der USA prägte seine Kindheit sowie sein künstlerisches Schaffen. 2004 zog Castillo nach Barcelona wo er heute lebt und arbeitet. Er ist weltweit in Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten, u. a. in Berlin, London, New York, Barcelona, Rom, Los Angeles, Buenos Aires, Peking, Shanghai.

In seiner umfangreichen Ausstellung »Restless and Wild« in Hamburg zeigt Victor Castillo eine Wandarbeit, zehn Arbeiten auf Papier und rund zwanzig Leinwände. Atmosphärische, luminöse Landschaften erinnern vordergründig an Grußpostkarten, aber auch hier gilt: Der Schein trügt. Eingebettet in diese Postkarten-Idyllen ist
ein tragisch-komisches Portrait kindlicher Gewalt, das eine brutale, unzivilisierte Seite menschlichen Verhaltens aufdeckt, wobei Aspekte aus Politik, Sex und Religion eine Rolle spielen.

Der Künstler ist zur Eröffnung am Samstag, 28. November, ab 20 Uhr anwesend. Heliumcowboy Artspace, Hachmannplatz 2, 20099 Hamburg. Die Ausstellung läuft bis 31. Dezember 2009.

www.heliumcowboy.com

sehr schön!

sehr schön!

Tolle Sachen!

toll, toll, toll!

naja

gefällt mir ehrlich gesagt nicht so