Reinhard Kleist an der Fachhochschule Münster

Mittwoch, 15. Juni 2011

Nicht erst seit seiner Graphik Novel »Cash - I see the Darkness« gehört Reinhard Kleist zur ersten Riege deutscher Zeichner. Am Mittwoch kehrt er an seinen Studienort zurück und berichtet über seine Arbeit, die ihn aktuell u.a. nach Kuba geführt hat.

Bereits 1996 gewann er auf dem Internationalem Comic Salon in Erlangen den Max und Moritz Preis für das beste deutschsprachige Comicalbum „Lovecraft“. Ausserdem wurde er mit dem Sondermann Publikums Preis ausgezeichnet.

Nun legt der Herrenberger-Schüler ein neues Comic vor, in dem er sich mit der jüngsten geschichte der sozialistischen Inselrepublik Kuba und deren Maximo Leader beschäftigt. „Castro“ heisst Reinhard Kleists neues Buch, erschienen im Hamburger Carlsen Verlag. Reinhard Kleist ist für dieses Comic extra nach Havanna gereist und um dort die Skizzen für das Projekt anzufertigen. Daraus ist der bei auch bei Carlsen erschienene Band “Havanna - Eine kubanische Reise“ entstanden.

Am kommenden Mittwoch wird der Absolvent des Fachbereichs Design im Rahmen des „Forums Gestaltung“ im Studienbereich ilLustRatioN Einblicke in seine Arbeit eröffnen.

Mittwoch, 15. Juni, 16:00 Uhr, Fachbereich Design, Fachhochschule Münster, Hörsaal, Leonardo-Campus 6

www.fh-muenster.de/fb7