»Paper works« Im U37, Berlin

Freitag, 16. Dezember 2011
Von Raban Ruddigkeit 13. Dezember 2011 Kommentare 0

Über George Condo haben wir an dieser Stelle schon berichtet. Nun ist er einer der Teilnehmer der Gruppenaustellung, die sich dem Medium Papier gewidmet hat.

»Die Gruppenausstellung Paperwork vereint auf engem Raum große Vielfalt und Variation. Allen Arbeiten gemein ist das Medium Papier. Dieser auf den ersten Blick »einfache« Stoff zeigt hier eine große Bandbreite. Jeder Künstler für sich bedient sich dieser Grundlage auf eine komplett eigene und persönliche Art. Die daraus resultierende Diversität ballt sich in der kompakten Größe des U37 Ausstellungsraums. Vermeintliches Chaos verwandelt sich hier auf erstaunliche Weise in ein eigenes Universum - die Arbeiten kommunizieren miteinander, bauen Spannungen auf, streiten und versöhnen sich.«

Mit Caroline Bachmann & Stefan Banz, Christoph Bannat, Wolfgang Betke, Norbert Bisky, Thomas Bonny, Guillaume Bruère, George Condo, Peter Duka, Heiner Franzen,
Baptiste Gaillard, Sibylle Gieselmann, Maria Gimènez, Nina Hoffmann, Antonius
Höckelmann, Jörg Immendorff, Kalaman, Daniel-Leander Kannenberg, Markus Keibel, Will Kempkes, Jean Yves Klein, Bernd Koberling, Robert Lucander, Britta Lumer,
Bernhard Martin, Przemek Matecki, Claudia & Julia Müller, Chris Ofili, Diego Rivera,
Peter Roesch, Thomas Scheibitz, Iris Schomaker, Kerstin Schröder, Christian Schwarzwald, Peter Stauss, Martin Städeli, Marcus Steinweg, Junior Toscanelli, Sandra Vásquez de la Horra, Marcelo Viquez, Amelie von Wulffen, Björn Wallbaum und Marcus Weber

Anna Jill Lüpertz und Peter Stauss laden am 16. Dezember, 18-22 h, zur Eröffnung der Gruppenausstellung PAPERWORK im U37 – Raum für Kunst ein. Bis 27.01.2012
Freitags und Samstags von 14-18Uhr. U 37 – Raum für Kunst, Kurfürstenstraße 37, 10785 Berlin

www.u37raumfuerkunst.com