»Obsessionen« R.B. Kitaj in Berlin

Sonntag, 27. Januar 2013
Von Raban Ruddigkeit 06. Januar 2013 Kommentare 0

Manchmal schiebt man eine Ausstelung solange vor sich her, bis man sie verpasst. In diesem Fall wäre das nahezu unverzeihlich, denn die Ausstellung im Jüdischen Museum Berlin gehört zum Besten, was in den letzten Jahren in Berlin zu sehen war.

R.B. Kitaj lebte von 1932 bis 2007 in Amerika und England. Sein Werk ist eine einmalige Mischung aus Klassik, Moderne, Pop und Persönlichkeit. Und die die JPGs hier können nicht ansatzweise vermitteln, welche Kraft die großformatigen Originale ausstrahlen. Deshalb – unbedingt hingehen!

www.jmberlin.de