»A Nest Box Formerly Known As Home« Die Master-Arbeit von Alexander Beuge

Von Raban Ruddigkeit 23. September 2010 Kommentare 0

Alexander Beuge wurde in Ostberlin geboren. Er studierte in Potsdam, Leipzig, Bilbao, Warschau und zu guter letzt am St. Martins in London. Seine Master-Arbeit beschäftigt sich mit Liebe, Tod und Heimat. Zwei- und dreidimensional aufbereitet.

Er selbst schreibt; »In meinem Projekt »A Nest Box Formerly Known As Home« geht es nicht direkt um Vögel. Ich benutze Vögel als eine Art Alter Ego. Mal bin ich der eitle Pfau, mal die fleißige Blaumeise und mal der virile Holzspecht. Jeder der Vögel trägt mit seinen charakteristischen Eigenschaften zur Gesamtaussage des Bildes bei. Basierend auf traditionellen Bauplänen, baue ich Vogelhäuser, die ich so transformiere, daß sie meiner jeweiligen Aussage entsprechen.

Meiner Meinung nach können Vogelhäuser Behältnisse sein, in denen Verlangen eingeschlossen ist, ein Container der Leben beinhaltet, eine Metapher für ein zu Hause oder die Repräsentation einer Person. Meine Arbeit dient mir als ein Verarbeitungsmechanismus, der mir dabei hilft mit Themen wie »Tod«, »Liebe« und fortschreitender »Entfremdung von der Heimat« zurechtzukommen.«

www.beugism.com www.alexanderbeuge.blogspot.com