Mut zur Wut 2015 - Call for entries

Von Gast 20. März 2015 Kommentare 0

Seit 1. März 2015 beginnt erneut der Aufruf an die internationale Kreativ-Szene. Bis Ende April erwarten die Veranstalter des Wettbewerbs, an dem sich zuletzt 54 Länder beteiligten, erneut Einsendungen von über 1000 GestalterInnen aus aller Welt.

Mit Wander-Ausstellungen in Mexico, England, der Türkei und in diversen deutschen Städten, ist „Mut zur Wut“ einer der weltweit erfolgreichsten Wettbewerbe seiner Art.

„Mut zur Wut“ bietet GestalterInnen eine ungefilterte und unzensierte Plattform, sich mit politischen, sozialen oder gesellschaftlichen Ereignissen visuell auseinanderzusetzen. „Mut zur Wut“ will ein Bewusstsein für globale Probleme schaffen, sowie geographische und ideologische Grenzen auflockern.

Die Einsendung der Plakate sind für die Urheber völlig kostenfrei: die Motive können direkt auf die Website des Wettbewerbs (www.mutzurwut.de) hochgeladen werden.

Die 100 besten Arbeiten werden ab Ende Juli im Landgericht der Stadt Heidelberg zusehen sein. Die 30 ausgewählten Gewinner-Motive werden im Zeitraum vom 15.07.15 bis zum 15.08.15 als Plakate im öffentlichen Raum verschiedener Städte präsentiert werden.

Auch in diesem Jahr wird eine international namhaft besetzte Jury alle eingereichten Motive bewerten und die 30 aussagekräftigsten Plakate auswählen. Die Auswahl der Plakate wird zwischen dem 15.05.15 und dem 17.05.15 in Heidelberg stattfinden.

Mitglieder der Jury 2015:
Alex Jordan (Frankreich)
Luba Lukova (Vereinigte Staaten)
Peter Bankov (Russland)
Rene Wanner (Schweiz)
Sascha Lobe (Deutschland)

Die Themenwahl für das Motiv ist frei. Gemäß dem Titel „Mut zur Wut“ sollte das Thema einen kritischen, sozialen, politischen und/oder persönlichen Inhalt haben, der in einem aussagekräftigen Motiv dargestellt ist.

Daten der Plakate können im Zeitraum vom 01.03.15 bis zum 30.04.15 auf folgende Website hochgeladen werden: www.mutzurwut.de

Grafik von 2xGoldstein