»Kinderland« Eine Gruppenausstellung in Berlin

Samstag, 1. November 2014
Von Raban Ruddigkeit 31. Oktober 2014 Kommentare 0

Mit seinem Comic »Kinderland« hat er schon für Furore gesorgt. Nun stellt Mawil (Abb.) mit vielen seiner Kollegen Arbeiten zum Thema im Neurotitan aus. Am 9. November gibts eine szenische Lesung und zum Ende eine friedliche Finissage.

Die Vernissage mit Tischtennis, Musik und Büchertisch findet diesen Samstag, den 1. November um 19 uhr im Neurotitan, Rosenthaler Str. 39 am Hackeschen Markt statt. Alle, die das Buch noch nicht gelesen haben oder zu faul zum selber lesen sind, kommen bitte eine Woche später, am Sonntag, dem 9. November um 18 uhr zur Reading-panels-Kinderland-Comiclesung. dort werden Katja Klengel, Tim Gaedke, Matthias Lehmann und Mawil 1 1/2 stunden fast das ganze Buch mit Beamer vorlesen. Thomas Bröse macht Soundeffekte - fast wie im Kino.

Wer es in der Zeit vom 1. - 22. November, Montag bis Samstag, 12-20 Uhr nicht in die Ausstellung schafft, der ist dann am letzten Tag zur friedlichen Finissage willkommen. Es werden Kalter Hund und Bier serviert, bevor abends das sozialistische wandbild wieder übermalt wird.

An der Ausstellung beteiligt sind Flix "da war mal was" (carlsen), Ulrich Scheel "die 6 schüsse von pliladelphia" (avant), Simon Schwartz "drüben" (avant), Nadia Budde "such dir was aus aber beeil dich" (fischer), Sascha Wüstefeld und Ulf Graupner "das upgrade" (graufeld/crosscult), Peter Auge Lorenz "das land das es nicht gibt" (jaja verlag) und Ulla Loge "da wird sich nie etwas ändern" (Arbeitstitel).

www.neurotitan.de