»Hoch solln sie kleben« Hendrik Jonas zeigt seine Deutschen Fußballer in Berlin

Freitag, 27. Juni 2014

Für das Schweizer Fußball-WM-Sammelalbum »Tschutti Heftli« (eine Alternative zu den Panini-Heften; ALLE Mannschaften sind gemalt/gezeichnet/modelliert) hat Hendrik Jonas die Deutsche Nationalmannschaft gemalt, in Acryl.

Seit 2008 gibt es das alternative Schweizer »Tschutti Heftli«, bei dem, im Gegensatz zu Panini, die Fußballer nicht fotografiert sondern gemalt, gezeichnet oder sogar modelliert sind und auch negative Auswirkungen von Welt- und Europameisterschaften auf die Bevölkerung, beispielsweise Enteignungen oder Verkaufsverbote für das heimische Gewerbe, einen Platz im Heft finden. Ein Teil des Erlöses geht direkt an Terre des Hommes, Schweiz, die soziale Projekte in Brasilien unterstützen.

Für die WM 2014 in Brasilien wurde ein Illustrationswettbewerb ausgeschrieben, an dem sich weltweit über 500 Künstler beteiligten. Die Aufgabe war, ein Portrait der Fußball-Ikone Pelé zu erstellen, der auch in der 10köpfigen Jury saß.

Hendrik Jonas freute sich nicht nur über die Nominierung neben 31 anderen Künstlern und einen der acht Hauptpreise sondern insbesondere darüber, dass er die Deutsche Mannschaft malen durfte.

In der Galerie erstererster zeigt er ab Freitag, den 27. Juni sowohl die Originale, als auch ihre Entsprechung als Klebebildchen; seine eigenen und die der Kollegen. Am Freitag ist Vernissage und Tschutti-Heftli Tauschbörse.

www.erstererster.de www.hendrikjonas.de