Grrrr Reist Nach Baku & Zurück

Von Pascal Staub 25. Januar 2010 Kommentare 2

Der Zürcher Künstler Ingo Giezendanner a.k.a. Grrrr ist mit Zug und Filzer nach Baku gereist. Nieves hat soeben ein Bilderbuch davon unter dem Namen »Baku & Back« herausgegeben. Freistil-online stellt Ingo ein paar Fragen.

Wieso bist du nach Baku gereist?

Komplizierte Geschichte: Zusammen mit insgesamt 4 weiteren Künstler_innen/-Vermittlerinnen wurde ich zu einem Kulturaustausch Schweiz-Aserbajdschan eingeladen. Ich hatte aber keine Lust auf hektische Herumfliegerei und so machte ich mich per Zug und Bus auf die Reise. Die Anderen aus der Schweiz traf ich dann in Baku. Vor Ort mussten wir feststellen, dass dieser »Austausch« eine ziemliche Bürotisch-Idee war. Schnell wurden wir hinaus aus der Grossstadt und in die »Aserbajdschanische Schweiz« bei Zaqatala und Balakan geführt, wo wir dann etliche Kulturhäuser uns anschauen und Höflichkeitsbesuche bei Bürgermeister/innen abstatten mussten. Diese glotzten aber Trickfilme in ihren Büros und die Kulturhäuser waren noch aus der Sowjet-Zeit und nicht sehr lebendig, sie waren meist leer und verstaubt, einfach mit aktuellem Führer-Klimblim geschmückt ... zum Glück hatte ich mich von Beginn an auf das "Dazwischen" konzentriert und schön viel gezeichnet auf meinem Weg ...

Zeichnest du immer wenn du unterwegs bist? Wie wählst du deine Sujets aus?

Verschieden, manchmal sind da interessante Situationen, komische Häuser etc. die einfach dokumentiert werden wollen. Oder es steht da eine schöne Bank auf der es sich gut sitzen lässt, dann ist mein Sujet zufälliger ...

Zeichnest du vor Ort, oder auch von Fotos oder deiner Fantasie?

Fast immer vor Ort, aber sich wiederholende Strukturen wie Blätter, Geländer etc. fülle ich oft auch zu Hause aus. Bei grösseren Zeichnungen mache ich auch Pausen und komme am nächsten Tag zurück um sie fertig zu stellen.

Was bedeutet Zeichnen für dich?

Beobachten, meditieren, eine Linie ziehen...

Wie bist du zu deinem Künstlernamen gekommen?
Ich mag den Klang von »Grrrr« und die Referenz zur Comic-Sprache.

Vielen Dank Ingo. Wenn du noch etwas anderes sagen möchtest, bin ich ganz Ohr ...

Ich habe das Wort Illustration nicht gerne ... :)

www.grrrr.net | www.nieves.ch

Coole Sache!

Coole Sache!

Gefällt mir gut

Öffnet hoffentlich wieder die Augen für das Reisen als Erlebnis an sich - die anderen haben offensichtlich einiges verpasst!