»Expired« Die schiefe Schönheit von Chad Coombs

Von Raban Ruddigkeit 08. April 2011 Kommentare 0

Seen by GoSee Bizarr und betörend schauen uns die Gesichter an. Verfälscht, grazil, geschmückt und auf ihre Weise wunderschön. Chad Coombs hat sie so gemacht. Das macht er nicht immer so, er fotografiert auch reale Portraits im wahren Leben.

Chad Coombs wurde 1982 in Saskatoon, Kanada geboren. Seine frühe Beschäftigung mit der Malerei war von Umerziehungsversuchen des eigentlichen Linkshänders und einer nur ungenügend korrigierten Fehlsichtigkeit beeinträchtigt. Der Fotoapparat ermöglichte dem nur einseitig sehenden Jugendlichen schließlich, seine Sehbehinderung zu akzeptieren und positiv umzusetzen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Bis 3. Juni 2011, Di – Fr, 11 – 18:30 Uhr, Sa, 11 – 15 Uhr

Candela Project Gallery, Holzstraße 11, 80469 München

www.candela-project.com