Die Sieger des tschutti heftli-Illustrationswettbewerbs zur WM 2014 stehen fest

Von Raban Ruddigkeit 09. Oktober 2013 Kommentare 0

Sie stehen fest; die Gewinner des Illustrationswettbewerbs, den das Schweizer Fußballmagazin erstmalig ausgeschrieben hatte, um die Künstler für das neue Sammelalbum zur WM 2014 zu finden.

Die Jury rund um den Jahrhundertfußballer Pelé hatte keine leichte Aufgabe: über 400 Kunstwerke aus aller Welt erreichten bis zum Einsendeschluss am 1. August die Redaktion. „Ich bin sehr überrascht, wie viele gute Arbeiten dabei sind“, sagt stern-Karikaturist Til Mette, nachdem er sich einen Überblick über die große Anzahl Einreichungen verschafft hat. Aufgabe der teilnehmenden Künstler war es, ein Portrait der brasilianischen Fußballlegende Pelé zu gestalten. Anlass für den Wettbewerb ist die bevorstehende Fußball-WM in Brasilien. Das Schweizer Fußballmagazin tschutti heftli plant bereits zum vierten Mal ein Sammelalbum, in dem alle Spielerportraits sowie zusätzliche Motive wie Stadien und Schiedsrichter von Künstlern gezeichnet sind. Die Sieger des Illustrationswettbewerbs setzen für das neue Sammelalbum jeweils ein Nationalteam gestalterisch um.

Jedes Jurymitglied wählte aus der Fülle der Einreichungen drei Künstler aus. Die Stile der ausgewählten Arbeiten zeigen ein breites Spektrum der Illustration: Pelé, zum Beispiel wählte eine sehr klassische, fotorealistische Umsetzung, welches ihn als jungen aufstrebende Fußballer zeigt, zu seinem Favoriten. „Wenn ich dieses wunderschöne Kunstwerk anschaue, versetzt es mich direkt zurück zu den großartigsten Momenten meiner Karriere, es ist als würde ich in einen Spiegel schauen.“ Insgesamt wurden durch die Jury 25 Künstler ausgewählt. Um die restlichen sieben Künstler für die insgesamt 32 Teams der WM zu bestimmen, veranstaltet tschutti heftli mit einer weiteren Auswahl der eingereichten Arbeiten bis zum 10. Oktober ein Online-Voting auf www.20min.ch, dem größten Schweizer Online-Medium. Für die besten Arbeiten werden Preisgelder von insgesamt 5.000,00 Schweizer Franken (rund 4.100,00 Euro) vergeben.

www.tschuttiheft.li und www.illustrath.ch/sieger_info.html