»Die Märchen der Gebrüder Grimm« im Taschen Verlag

Von Raban Ruddigkeit 14. November 2011 Kommentare 0

Der Herausgeberin Noel Daniel ist ein beeindruckendes Konzept gelungen. Sie hat die sattsam bekannten Sagen mit den besten Illustrationen aus zwei Jahrhunderten kombiniert und so eine kleine Geschichte der Buchgestaltung geschaffen.

Die Märchen selbst sind in der Originalfassung von 1857 und dadurch manchmal erschreckend unzensiert und böse. Ergänzt werden sie durch eine sorgfältige Auswahl von Kunstwerken einiger der berühmtesten Illustratoren der 1820er- bis 1950er-Jahre wie Kay Nielsen, dem legendären Vertreter des Goldenen Zeitalters der Illustration, dem Bestsellerautor Gustaf Tenggren, der britischen Berühmtheiten Walter Crane und Arthur Rackham und der im 19. Jahrhundert in Deutschland führenden Illustratoren Heinrich Leutemann, Gustav Süs und Viktor Paul Mohn.

Ein würdiges Buch zum 200. Jubiläum! www.taschen.com