»Die Laufente« Ein Abo-Comic-Service von claire Lenkova

Von Raban Ruddigkeit 29. September 2011 Kommentare 0

»Mit kleinen selbstgebastelten Heftchen und Büchern habe ich angefangen, meine Geschichten zu vertreiben. Dann kamen das Magazin Spring, das mittlerweile eine bekannte Anthologie geworden ist, eigene Bücher, Illustrationen und Comics in Zeitungen wie der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Und jetzt?

Ich möchte daneben wieder ein eigenes Heft machen. Zum Vergnügen. Bildergeschichten nur von mir. Na ja fast. Sonst wär’s ja auch langweilig. Ein oder zwei Gäste werde ich mir für jede Ausgabe neu suchen. Und streng auswählen. Kein mittelmäßiges Zeug, keine
Pseudokunst, kein Freundschaftsdienst, denn dafür wird schon genug Papier verschwendet.

Kurz: Es soll das Heft werden, das mir persönlich in Deutschland fehlt: lustig und klug, unterhaltsam, unaufdringlich und schön, aber nicht platt. Eine richtige Laufente eben.

Start: 2012, eine Ausgabe pro Jahr. Jede nummeriert mit persönlicher Widmung für jeden Abonnenten. Es gibt keinerlei Verpflichtungen und Fußangeln: Keiner muss im Voraus zahlen, die Rechnung liegt der jeweiligen Ausgabe bei; Normales Abo für 14 Euro inkl. Versandkosten pro Jahr, Förderabo für 22 Euro inkl. Versandkosten pro Jahr.« schreibt claire lenkova über ihr neues Projekt, beim dem wir sie gern unterstützen!

Wer Abonnent werden möchte, mailt »Einmal Laufente bitte« an lenkova@murusi.de

www.clairelenkova.wordpress.com www.clairelenkova.de