Die Illustrative 2013 in Berlin

Freitag, 30. August 2013
Von Raban Ruddigkeit 25. August 2013 Kommentare 0

Die Illustrative, gegründet 2006 von Pascal Johanssen und Katja Kleiss, zeigt die freien Arbeiten von Illustratoren, die ohne Auftragshintergrund entstanden sind. Alle
Protagonisten des Festivals sind Gestalter, die auch künstlerisch arbeiten.

Die Illustrative hat mit diesem Ansatz, eine internationale Auslese von "Künstler-Designern" in einer großen Schau zu präsentieren, eine neue, zeitgemäße und außergewöhnliche Form der Kunstpräsentation gefunden: die harte Trennung nämlich, bei der die Bereiche Kunst und Design oft und gerade in Deutschland sehr auf Distanz gehalten werden, gibt die Illustrative zugunsten einer Betrachtung der spannenden Übergänge auf.

Zentral ist eine Ausstellung mit Positionen von etwa 200 internationalen Künstlern, welche den aktuellen Stand und die Vielfalt des Genres und deren zukunftsweisende Tendenzen zeigt. Neben den klassischen Disziplinen wie Zeichnung und Druckgrafik spielen auch digitale Arbeiten, Animationsfilme, Buchkunst, 3D-Objekte und Installationen verstärkt eine Rolle. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Illustrative liegt auf der polnischen Grafiker- und Illustratorenszene, die in der Sonderschau "Where I come from" vorgestellt wird. Workshops, Diskussionen und Partys ergänzen das Ausstellungsprogramm.

31.8.-8.9., Direktorenhaus, Am Krögel 2, 10179, Berlin

www.illustrative.de