Der Frühling kommt. Und mit ihm die Musen

Samstag, 12. März 2011
Von Raban Ruddigkeit 09. März 2011 Kommentare 0

Im Rahmen des Berliner Poesie-Frühlings warten die Musen aus der Musenstube mit einem Event auf. Dabei werden sie unter anderem live zu vorgelesenen Texten auf einem Overhead-Projektor zeichnen. Und ihr neues Berlin-Buch vorstellen.

Sie selbst sagen: »In der Musenstube trifft sich seit über einem Jahr die Autorengruppe Quertext jeden Sonntag abend. Die Autoren schreiben selber, stellen sich gegenseitig ihre Texte vor und besprechen ihre Arbeiten. Die Musen, die hier immer werktags und tagsüber werkeln, bekommen gewöhnlich nichts mit von den Autoren und andersrum sehen die Autoren von dem Werkeln der Musen wenig, ausser, was sie auf ihren Schreibtischen hinterlassen.

Unser Event will das ändern und bringt die zeichnenden Musen und die schreibenden Autoren zusammen in einer öffentlichen Darbietung. Die Quertext-Schreiber werden aus ihren Werken vorlesen und die Musen werden das Gehörte live und direkt per Overheadprojektor zeichnerisch an die Wand werfen.

Als zweiten Programmpunkt am Abend werden wir mit unseren Gästen ein poetisches Montagsmalspiel treiben. Zwei Teams werden gegeneinander antreten in den Disziplinen "gezeichnete Gedichte" und "poetische Begriffe". Nebenbei werden noch eine Reihe poetischer Kurzfilme der Filmemacherin Estelle Beauvais gezeigt.«

Und wir werden am Samstag wohl auch unseren genial illustrierten Berlin-Gedicht-Band und neue kleine Musenprodukte vorstellen können!

Samstag, 12. März, Musenstube, Tellstr. 2, 12045 Berlin, offen ab 19 Uhr, performte Lesungen ab 20 Uhr

www.musenstube.de