»Death Lost His Bones In A Blind Alley« von Fabian Wolf

Von Raban Ruddigkeit 23. Oktober 2012 Kommentare 0

Düster erscheint der Blick zurück in die Geschichte. Eine Welt bestimmt vom Glaube an Übernatürliches, an Hexerei, an das personifizierte Böse. Exorzismus und Hexenverbrennungen dienten als Schutz vor eben jenen dunklen Mächten, gestützt durch die kirchliche Proklamation von Gut und Böse.

DEATH LOST HIS BONES IN A BLIND ALLEY ist ein künstlerischer, wie kritischer, Blick zurück in die dunkle Vergangenheit der Menschheit. Das illustrierte Buch besteht aus 104 Seiten und einem im Siebdruckverfahren bedruckten Cover. Die erste Auflage ist auf 20 Stück limitiert.

http://kingdrips-studio.com/dlhbiaba.html