»Das große Rauschen« Eine Comic Novel & ein Lesung zum Release

Montag, 18. Juni 2012

50 Kurzgeschichten, literarische Momentaufnahmen aus dem Leben in Berlin, querformatige Comicstripstrips, formal an den frühen Zeitungscomics angelehnt, versammelt der Band von Illustrator Dieter Jüdt und Verena Postweiler.

Gemeinsam werfen sie ihren Blick auf Kiezgestalten, hocken sich verstohlen in Kneipen und Cafés, kratzen an den Fassaden, bis die versteckte Substanz zum Vorschein kommt, und fangen das große Rauschen Berlins für die Leser in einzigartiger Weise auf.

In dieser Graphic Novel ist Berlin Hauptfigur und Kulisse zugleich, Kaleidoskop, Fernglas und Vexierspiegel. Vermeintliche Alltagsepisoden offenbaren durch das Zusammenspiel von Text und Illustration ihr Besonderes, der Augenblick wird seiner Zeitlichkeit durch das dialogische Prinzip, das diesem Band zugrundeliegt, enthoben.

Dieter Jüdt, geboren 1963, lebt als Zeichner und künstlerischer Grafiker in Berlin. Er illustriert regelmäßig für Zeitungen und Magazine wie Mare, TAZ, Süddeutsche Zeitung und publiziert Künstlerbücher und Graphic Novels (z.B. »Heimsuchung« nach Texten von Bruno Schulz). Er ist Teil von Poste Aérienne, einem internationalen Kollektiv von Illustratoren und Buchkünstlern, sowie Herausgeber u.a. von »45 – A Single Cover-Album«, einem Reader zum Thema Illustration und Popmusik. 

Verena Postweiler, geboren 1976, war Buchhändlerin in Würzburg, Mailand und Berlin, bevor sie an der Berliner Technischen Kunstschule und an der Kunsthochschule Berlin Weissensee Grafikdesign studierte. Sie arbeitet freischaffend, schreibt Kurzprosa und lebt mit ihrer Familie in Berlin. »Das große Rauschen« ist ihre erste Zusammenarbeit mit Dieter Jüdt.

Quartheft 37, Edition Panopticon, Text: Verena Postweiler, Illustrationen: Dieter Jüdt, 68 Seiten, 350 × 133 mm, Hardcover, Halbleinen

Das Erscheinen des Buches wird gefeiert mit einer Ausstellung und Lesung mit Dieter Jüdt und Verena Postweiler in der Serendipity Gallery im Kunsthaus ACUD. Am 18. Juni, 20:00, Serendipity Gallery im Kunsthaus ACUD, Veteranenstraße 21, 10119 Berlin

www.belletristik-berlin.de