»Comicuts 3« Roman Klonek zeigt neue Holzschnitte

Freitag, 25. April 2014
Von Raban Ruddigkeit 24. April 2014 Kommentare 0

»Roman Klonek gehört zu den führenden Vertretern der deutschen Druckgrafik-Szene. Betrachtet man sein Werk, erkennt man seine Vorliebe für reduzierte Formen und tierähnliche Wesen, die zuweilen an die Geburtsstunde des Comics erinnern.

Vom 26. April bis 17. Mai 2014 zeigt Jörg Heitsch neue, ausgewählte Arbeiten des Künstlers. Mit fantastischen Figuren und stilisierten Landschaften erzählen sie Geschichten von Gemeinschaft oder Isolation und lösen sich teils in abstrakte, polygonale Farbflächen auf.

Die Faszination Kloneks für Mischwesen, Fantasiecharaktere und grafische Bildwelten stammt bereits aus seiner von russischen und polnischen Comicfilmen geprägten Kindheit. Die Charaktere, die Kloneks Welt bevölkern, sind jedoch alles andere als Superhelden. Vielmehr könnte man sie als Versuchskaninchen bezeichnen, die im Labor des Zeichners auf ihre Bestimmung warten. Dieser hält die Fäden in der Hand, stellt seinen Protagonisten Fallen, legt Fettnäpfchen aus und beobachtet dann, gemeinsam mit den BetrachterInnen, was wohl passiert

Roman Klonek repräsentiert in der zeitgenössischen Kunstszene als einer der herausragendsten Künstler die traditionelle Drucktechnik „Holzschnitt“. In Anbetracht der aktuellen Kunstströmungen, die von der Vielfalt der digitalen Möglichkeiten stark beeinflußt ist, stellt Klonek hier eine besondere Position dar.«

Eröffnung am Freitag den 25. April 2014. 19:00 Förderpreisvergabe der Merkel Collection and Foundation Rhein Neckar Delta. Mit einem Vortrag von Wolfgang Merkel.

www.heitschgalerie.de