»Abecederia« von Blexbolex

Von Raban Ruddigkeit 11. März 2010 Kommentare 0

Der seit kurzem in Leipzig wohnende französische Zeichner Blexbolex ist bekannt geworden mit seinem Buch »Leute«, das mittlerweile auch in Deutschland veröffentlicht wurde. Ich mag jedoch sein Heftchen »Die Flucht aus Abecederia« etwas mehr.

Denn es erzählt auf 32 Seiten eine Geschichte rundherum um das Alphabet. Und das auf eine wirklich überraschende, unangestrengte und bezaubernde Art. Erschienen ist es erstmals bei »Die tollen Hefte«,die der Herausgeber Armin Abmeier (Büchergilde Gutenberg) seit vielen Jahren erfolgreich herausgibt.

Es gibt auch eine englische Ausgabe bei Nowbrow, die hier abgebildet ist. Und wir zeigen nicht allzuviel, damit ihr es euch am besten alle kauft!

www.tolle-hefte.de