24 Stunden Comic 2009 – Filmporträt Jerzovskaja

Von Tim Weiffenbach 26. November 2009 Kommentare 3

Nach einer Idee von Scott McCloud (Comics richtig lesen) treffen sich mittlerweile jedes Jahr Tausende von Zeichnern jährlich an vielen Orten in der Welt, um Ihrer Leidenschaft zu frönen: Geschichten erzählen, ins Zeichnen eintauchen.

Seit 2008 findet auch in der Schweiz ein solcher Anlass statt, in der »Alten Kaserne« in Winterthur.Unter der Leitung von Giella Rossi und Katja Kolitzus und mit riesigem Einsatz des ganzen Teams, dem der herzglütige René Brügger von Zappa Doing zur Seite steht, stiess die zweite Durchführung bei Zeichnern und dem zahlreich erschienen Publikum auf Begeisterung.

Vom 25. Oktober 2009, 12.00 Uhr bis 26. Oktober, 12.00 Uhr haben im Kulturzentrum Alte Kaserne Winterthur 58 Autorinnen und Zeichner die Herausforderung angenommen, innerhalb eines Tagesablaufs eine 24-seitige Comigeschichte zu erarbeiten. 36 Personen erreichten schlussendlich die Vorgabe von 24 Seiten, 18 Zeichnerinnen und Zeichner sind »ehrenvoll gescheitert«, das heisst, sie konnten die Vorgabe von 24 Seiten nicht erreichen.

Zu letzteren gehört Jerzovskaja, der dieses Jahr zum ersten Mal an einem 24-Stunden-Comic-Zeichnen teilgenommen hat und zwölf Seiten vollendete (acht davon in den letzten sechs Stunden). Jerzovskajas Arbeitsprozess wurde durch Rafael Freuler und Christof Seiler von der Agentur Reizvoll dokumentiert. Sie porträtieren den Zeichner im Stundentakt und zeigen ihn während des Arbeitens mittels Schnappschüssen und Filmaufnahmen.

In der 16 -minütigen Video-Dokumentation erzählt der Schweizer Illustrator und Comiczeichner, wie sich in diesen 24 Stunden die Geschichte entwickelt, von der anfänglichen Idee über erste Bleistiftskizzen auf Papier bis hin zur computergestützten Umsetzung am elektronischen Wacom-Zeichentisch.

Konzentriert und auf die Geschichte fokussiert pendelt Jerzovskaja zwischen ernster Angespanntheit und entspanntem Witz und man erhält einen authentischen Einblick in den Schaffensprozess eines Comickünstlers.

http://jerzovskaja.com

24 Stunden Comic Zeichnen in Winterthur 2009 | Filmporträt Jerzovskaja from Jerzovskaja on Vimeo.

Schaurig schön

Die Schluss-Sequenz mit dem Comic (ab Minute 13:40) rührt mich tief im Innersten. Wunder-, wunderschön. Das konnte ich mir nicht vorstellen, dass mich ein Comic jemals derart zu Tränen rührt, mir Schauer durch den Körper fahren lässt.

Das wird ein Meisterwerk. Ich hoffe, der Autor mag es fertigstellen. Eindrückliches Interview, spannendes Experiment.
Chapeau!

schön schaurig

ging mir ebenso. tolle arbeit!

Wiederholung?

Für alle, die auch mal an so einem Selbstversuch teilnehmen wollen: Wir veranstalten am 17.3.2010 in Leipzig einen 24StundenComictag.